Hl. Gregor der Große

1 Star (Noch keine Wertung)
Loading...

Die Christen gedenken an zwei Tagen im Jahr dem Heiligen Papst Gregor der Große (* um 540 in Rom; † 12. März 604 Rom). Er war einer der großen Kirchenmänner an der Schwelle zum Mittelalter und hat entscheident zur Lehre des Christentums beigetragen. Die Gregorianischen Choräle – einstimmige, liturgischen Gesänge in Latein vor allem der Mönche der römisch-katholischen Kirche – sind zwar nach ihm benannt, ihr Urheber ist er allerdings nicht. Gregor I. ist Patron des kirchlichen Schulwesens, der Bergwerke, des Chor- und Choralgesanges, der Gelehrten, Lehrer, Schüler, Studenten, Sänger, Musiker, Maurer, Knopfmacher; gegen Gicht und Pest.
Die evangelische und de orthodoxe Kirche gedenkt ihm am 12. März – seinem Todestag. In der röm. katholischen Kirche ein „Gebotener Gedenktag“Gebotener Gedenktag = Gedenktag der römisch-katholischen Kirche an Heilige oder Ereignisse. Anders als bei nichtgebotenen Gedenktagen ist die Berücksichtigung in der Liturgie verpflichtend, wenn der Tag nicht auf einen Sonntag, ein „Fest“ oder „Hochfest“ fällt. am 3.September, dem Tag seiner Berufung zum Papst.

Gregor I. beim Diktieren (aus dem Antiphonar des Hartker von St. Gallen, St. Gallen, Stiftsbibliothek, Cod. 390, p. 13, um 1000)

Category:
Suche bei Amazon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.