Weltfrauentag

1 Star (Noch keine Wertung)
Loading...

Auch wenn die bunten Gazetten in ihren Themenstory mitunter einen anderen Einruck erwecken: Am Weltfrauentag, jedes Jahr am 8. März, geht es nicht um Streicheleinheiten, nicht um Rosenbukette, nicht um Pralinenpräsente. Der Weltfrauentag ist ein kämpferischer Tag, Gedenktag und Aktionstag gleichermaßen: Gedenktag, der an das Engagement und das Erreichte erinnert, Aktionstag, der auffordert, im Bemühen nicht aufzuhören.
Alles begann im zweiten Jahrzehnt des 20. Jahrhunderts. Schon 1910 schlug die deutsche Sozialistin Clara Zetkin auf der 2. Internationalen Sozialistischen Frauenkonferenz in Kopenhagen die Einführung eines internationalen Frauentages vor. Ihre männlichen Kollegen traf sie damit ins Mark und erntete nur Ablehnung. Aber bereits ein Jahr später setzte sich diese Idee mit einem ersten Frauentag in Dänemark, Deutschland, Österreich-Ungarn und der Schweiz durch. Frauen forderten Gleichberechtigung, Anerkennung, Rechte. In den folgenden Jahren bekam die Frauenbewegung einen festen Platz in der sozialistischen Bewegung, gewürdigt durch einen jährlichen Frauentag.
Nach dem zweiten Weltkrieg ging die geteilte Welt unterschiedlich mit dem Thema um. Im kommunistisch geprägten Teil wurde der Frauentag fester Bestandteil der Ideologie. Der westlich geprägte Teil tat sich schwer – vielleicht grade deswegen.
Erst mit der neuen Frauenbewegung Ende der 60er Jahre kam es zu einem Umdenken. 1975 – im internationalen Jahr der Frau – richteten die Vereinten Nationen erstmals am 8. März eine Feier aus. 1977 beschloss die UN, dieses Datum als Internationalen Frauentag zu begehen. Er erinnert immer wieder daran, dass es trotz vielerorts verbriefter Gleichberechtigung von Frauen und Männern und zahlreicher Erfolge auf dem Weg zu einer gelebten Gleichstellung noch eine Menge zu tun gibt.
Siehe auch „Männertag“.

Bild: Plakat von Amnesty International.

Category:
Suche bei Amazon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.